Staatsrecht und Staatsfinanzen

Staatsrecht und StaatsfinanzenGebunden 92 Seiten  Verlag Frankfurter Allgemeine Buch

P. Sloterdijk (Hg.), P. Kirchhof

Inhalt

»Immer mehr Steuererträge fließen aus dem Staatshaushalt nicht in die Infrstruktur, sondern an den Finanzmarkt zur Finanazierung der Staatsschulden. Diese Zahlungen sind für den Staat und seine Bürger gänzlich ineffektiv. Der Staat wird vom Finanzmarkt abhängig und verliert an innerer und äußerer Souveränität.« PAUL KIRCHHOF

»Das Interessante an dem Konzept von Kirchhof scheint mir zu sein, dass man kaum irgendwo sonst einen so kohärenten Begriffskreis vorgeführt bekommt, der mit dem Ausdruck Vertrauen als Zentralbegriff arbeitet. Damit beginnt etwas sehr Wichtiges, nämlich eine Erinnerung daran, dass Menschen etwas richig machen können.« PETER SLOTERDIJK

Inhaltsverzeichnis

Das Institut Ökonomie der Zukunft

Einführung
PETER SLOTERDIJK

Begrüßung
CLEMENS PUPPE

Staatsrecht und Staatsfinanzen
PAUL KIRCHHOF

Diskussion

Weiterführende Literatur

Wissenschaftliche Positionen

Lebenslauf

Personen- und Sachverzeichnis