Eurotaoismus – Zur Kritik der politischen Kinetik

11450-fullBroschur 346 Seiten  Verlag Suhrkamp

Inhalt

Das Buch von Peter Sloterdijk hält sich, wie bei diesem Autor nicht anders zu erwarten, nur in problematischen Terrains auf, sein Appell richtet sich ausschließlich an das Bedürfnis zu begreifen, was den aktuellen Weltlauf auf seinen Kurs treibt.

amazon.de buttonweltbild.de buttonbuch.de buttonbuecher.de button

Inhaltsverzeichnis

Prämissen

I. Neuzeit als Mobilmachung

1. Die Mobilisierung des Planeten aus dem Geist der Selbstintensivierung

2. Skizzen zum Grundriß eier Kritik der politischen Kinetik

3. Die Chance einer asiatischen Renaissance: zur Theorie des Alten

II. Die andere Veränderung
Zur philosophischen Situation der Alternativbewegungen

1. Panische Kultur – oder: Wieviel Katastrophe braucht der Mensch?

2. Die Erste Alternative: Metaphysik

3. Die Zweite Alternative: Poiesis

III. Eurotaoismus?

1. Das Nichts und das historische Bewußtsein – Notiz zur Weltgeschichte der Lebensmüdigkeit

2. Das fehlgeborene Tier und die Selbstgeburt des Subjets

3. Eurotaoismus

IV. Das Grundsätzliche und das Dringliche – oder: Das Tao der Politik
Auch ein Beitrag zur Beantwortung der Frage, warum es zur Zeit keine glaubwürdige Politik gibt

1. Dimensionen der Glaubwürdigkeitslücke

2. Die Stimme und der Körper – oder: Wie die Politik an der Krise der Verkörperungsmetaphysik teilnimmt

3. Von der Ethik des Prinzipiellen zum Ethos des Dringlichen

V. Pariser Aphorismen über Rationalität

1. Alles was recht ist

2. Diplomaten als Denker in dürftiger Zeit

3. Niedere Theorie

4. La chose la mieux partagée du monde

5. Geometrie als Finesse

6. Unverborgenheit und Erträglichkeit

7. Vom Leichtsinn, kein Tier zu sein

8. Erfindet euch selbst

VI. Nach der Moderne

1. Das Zeitalter des Epilogs

2. Die Zwischenzeit – oder: Die Geburt der Geschichte aus dem Geist des Aufschubs

3. Wahrheit und Symbiose
Zur erdgeschichtlichen Aufhebung der Weltgeschichte

4. Für eine Ontologie des Noch-Seins