Lustmarsch durchs Theoriegelände – Musealisiert Euch!

45990-full300 Seiten  Verlag DUMONT Literatur und Kunst Verlag

Inhalt

»Wer’s nicht glaubt, wird dran glauben.« Bazon Brock

Bazon Brock zieht Bilanz: Wie sieht die Zukunft der Europäer angesichts der Totalglobalisierung aus? Seine These: Wir haben viel zu lernen, um demnächst Millionen chinesischer Touristen als interessantes Ferienerlebnis dienen zu können. Europas Errungenschaften wie Demokratie, Rechtsstaat, Sozialstaat, Säkularisierung, Würde des Einzelnen und Freiheit von Wissenschaft und Kunst werden künftig kaum eine Rolle spielen. Müssen wir sogar fürchten, aus der Geschichte zu verschwinden? Brock empfiehlt gegen den Schrecken dieser Einsicht eine kleine Einübung ins etruskische Lächeln, das Einverständnis mit dem eigenen Schicksal signalisiert. Wem das nicht reicht, muss sich behaupten lernen – aber nicht aus dem Allmachtsgefühl technischer, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Überlegenheit, sondern aus der Ohnmachtserfahrung der Europäer als kleine gefährdete Art im Menschenzoo.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort Peter Sloterdijk
Der Jahrhundertmensch. Über Bazon Brock – aus Anlaß seines 70. Geburtstages

Einleitung

1 Musealisiert Euch! Europas Zukunft als Museum der Welt. „Ein Lustmarsch durchs Theoriegelände“.

I Normativität des Kontrafaktischen

2 Der verbotene Ernstfall
3 Selbstfesselungskünstler gegen Selbstverwirklichungsbohème
4 Kontrafakte – Karfreitagsphilosophie – Die Gottsucherbanden – Der Faschist als Demokrat
5 Eine schwere Entdeutschung – Widerruf des 20. Jahrhunderts – Aufklärung als Enttäuschung

II Zivilisierung der Kulturen

6 Musealisierung als Zivilisationsstrategie | Avantgarde – Arrièregarde – Retrogarde
7 Kunst als Evidenzkritik – Erkenntnisstiftung durch wahre Falschheit
8 Fininvest – Gott und Müll

III Die Wirklichkeit des Möglichen – Die Zukunft ist wahrscheinlich

9 Rettungskomplett – Gorgonisiert Euch! – Ewigkeitskosten
10 Das Leben als Baustelle – Scheitern als Vollendung
11 Uchronie – Ewigkeitsmanagement
12 Pathos AZ – Opferolympiaden
13 Diskurs als Parcours de la méthode mit Peter Weibel auf dem Lustmarsch am 1. Juli 2006 in der Neuen Galerie, Graz. (1)

Anhang

Die Lustmarsch-Corona sei bedankt
Bildnachweis und Impressum